Wilder Schwarzfahrer

Am ersten Märzwochenende wird eine Frau abends gegen halb acht in einem Polizeirevier in einer Kleinstadt in Baden-Württemberg vorstellig, um einen Wildunfall zu melden. Als die Polizisten das Auto der Dame untersuchen, finden sie zwischen Stoßstange und Frontgitter einen Hasen, der sie mit großen Augen etwas verängstigt, aber quicklebendig ansieht. Also kein Wildunfall seitens der Frau, sondern Schwarzfahren seitens des Hasen (der anschließend zum Unfallort zurückgebracht wurde, um ihn ohne Auflage frei zu lassen).

Schreibe einen Kommentar