Wo Nachrichten

Heute ist eine Zeitung ein Druckerzeugnis, mit dem sich nicht nur Ausschnittdienste wie wir befassen. Im Gegensatz zur Zeitschrift ist die Zeitung eher der Aktualität verpflichtet. Das, was man heute unter dem Wort „Zeitung“ versteht, hat sich aber erst im Laufe des 18. Jahrhunderts herausgebildet. Ursprünglich meinte das Wort, mit dem wir heute ein bestimmtes Presseorgan bezeichnen, eine beliebigte Nachricht. Seit der Zeit um 1300 ist zīdunge „Botschaft, Nachricht“ belegt, das auf mittelniederdeutsch/mittelniederländisch tīdinge „Nachricht“ zurückgeht im Sinne von „wo nach richten“. Ein Druck von Nachrichten erscheint, so das „Etymologische Wörterbuch der deutschen Sprache“, erstmals 1502 mit dem Titel „Newe zeytung“ in Augsburg; Zeitungen im heutigen Sinne gibt es seit dem 17. Jahrhundert.
newe_zeytung

Schreibe einen Kommentar