Was ist eigentlich: Influencer Marketing


Beim Influencer-Marketing nutzen Unternehmen die Reputation von reichweitenstarken Meinungsmachern, um Kommunikations- und Markenziele zu erreichen. In der Regel zielt Influencer-Marketing auf Abverkauf, Bekanntheit oder eine Verbesserung des Images einer Marke ab. Influencer machen eine Marke oder ein Produkt zum Gesprächsgegenstand, empfehlen dies ihrer Zielgruppe weiter und kreieren passende Inhalte zu den präsentierten Marken. (siehe auch wikipedia). In einem Artikel der Internet World Business heißt es Mitte 2015, dass von den 15,9 Millionen Online-Nutzern in den „Sozialen Medien“, die regelmäßig Produkte bewerten, 30 Prozent Influencer seien und somit „einen Einfluss auf andere Nutzer ausüben“. Dabei seien drei Typen von Influencern zu unterscheiden: Brand-Lovers (27%), die gerne anderen Nutzern helfen und ihr Unternehmen unterstützen; Brand-Critics (24%), die durch ihre Äußerungen bestimmte Reaktionen erzeugen. Als Mavens (23%) wird die Gruppe mit dem vermeintlich größten Einfluss bezeichnet, da ihre Kritik verknüpft ist mit einer positiven Grundeinstellung zu ihrer Marke. (siehe auch Alain Veuve)

Schreibe einen Kommentar