Linguistische Aspekte der Verwendung von Emojis


Forscherinnen und Forscher der University of Southern California haben sich mit Emojis beschäftigt.
Sie wollten u.a. herausfinden, ob eine Sprache Einfluss auf die Verwendung dieser Bildzeichen hat. Beantworten wollte man u.a. die Frage, ob in ähnlichen Sprachen auch ähnliche Emojis verwendet werden.

Dazu untersuchte das Forscherteam 1.700 Emojis in mehreren Millionen Tweets aus über dreißig sprachlich unterschiedlichen Ländern.

Zum einen entdeckte man, dass das Tränen lachende Gesicht, das 2015 übrigens vom Oxford English Dictionary zum “Wort des Jahres” gewählt wurde, das beliebteste Emoji überhaupt ist und Flaggen-Emojis weltweit nur wenig Freunde haben.

Zum anderen stellte sich heraus, dass in Sprachen, die sich ähneln, Emojis verwendet werden, die sich nicht ähneln.

Die Emojis, die zum Beispiel in Deutschland und Polen verwendet werden, zeigten weniger Ähnlichkeit als die Emojis, die in Frankreich und der Türkei zur Anwendung kommen. Ganz besonders überraschte die große Ähnlichkeit der Emojis, die in Japan und Finnland in Tweets eingefügt wurden.

Welche dieser Bildsymbole die Deutschen besonders gerne verwenden und wie sich deren Verwendung auf die Sprache auswirkt, das untersucht Klaus Lüber in einem Text für das Goethe-Institut, der hier nachgelesen werden kann.