Outdoor-Bekleidung als Medien?

Votetheassholeout

Zugegebenermaßen haben wir als Dienstleister der Medienbeobachtung manchmal eine etwas antiquiert erscheinende Vorstellung davon, was Medien sind und wo gesellschaftlich Relevantes kommuniziert wird. Schon im Bereich der sozialen Netzwerke gibt es sehr viele Quellen, denen man eine über eine Nabelschau hinausgehende Relevanz absprechen könnte. Aber was sind Medien, die von der Medienbeobachtung gelesen und ausgewertet werden sollten?

Etiketten, die man am Kragen eines T-Shirts, der Innentasche eines Sakkos oder in der Außentasche eines Mantels findet, sind es doch nicht, oder?

Dass hier “gesellschaftsrelevante” Dinge kommuniziert werden können, hat nun eine Firma im Bereich Outdoorbekleidung gezeigt. Auf Etiketten von Shorts einer bekannten Marke ist zu lesen “Vote the assholes out”. Die Lösung des Rätsels, wer damit gemeint sein könnte, möchte ich an dieser Stelle der geneigten Leserin und dem geneigten Leser überlassen.

siehe auch business punk und adventure journal

Burkhard Heinz
mediatpress®