Zeit und Streit

Ohne Titel

Charlotte Parnack leitet bei der Zeit die Streit-Seiten, die seit dem 5. September Teil der Wochenzeitung sind.

In einem Interview für das Medium-Magazin sagt sie dazu, dass es nicht um die Art Streit gehen wird, von der eine politisch-emotionalisierte Gegenwart schon im Übermaß hat. In der Zeit sei man darum bemüht, den “Streit zu re-zivilisieren”, denn, so Parnack, “wenn sich die Mitte nicht streitet, polarisieren sich die Ränder”. Bei schlechtem Streit gehe es um absichtliches Missverstehen und maximale Erregung, guter Streit greife dem gegenüber nicht die Person, sondern das Argument an.

Burkhard Heinz

mediatpress®