Amazon will MGM

IMG 7366

MGM ist Metro-Goldwyn-Mayer. Das Unternehmen beschreibt sich selbst als das führende Unterhaltungsunternehmen. Es bietet die Produktion und den Vertrieb von Bewegtbild-Inhalten auf den verschiedensten Plattformen an. Jetzt verhandelt es mit Amazon über seinen Verkauf.

Es geht, wie es heißt, um einen Betrag von 10 Mrd. Dollar. Dafür bekäme Amazon eine riesige Filmbibliothek. Das Unternehmen von Jeff Bezos würde sein Streaming-Angebot damit deutlich verbessern weil es u.a. die Rechte an den James-Bond-Filme erhielte. Eine Ausstrahlung dieser Filme über Netflix oder Sky wäre dann schwieriger und Amazons Prime Video hätte es leichter. Golem.de beschreibt den Reiz von MGM folgendermaßen: Die Metro-Goldwyn-Mayer Holding kann auf langjährige Erfolge mit großen Kinoklassikern zurückblicken, aber auch einige beliebte TV-Serien wie Stargate, Vikings, Fargo oder The Handmaid’s Tale gehören zum Portfolio.” Die Situation vieler Kinos während der Corona-Pandemie hat MGM geschwächt und den Löwen im Logo den Biss genommen. Amazon freut sich.

Burkhard Heinz
mediatpress®