Außerirdische

In einer vor zwei Jahren auf ShortNews veröffentlichten Meldung wird der Astrophysiker André Maeder mit der Behauptung zitiert, dass Außerirdische, sofern es sie gibt, als erstes das Fernsehprogramm anschauen würden, um die Menschen zu studieren. Rundfunk- und TV-Emissionen würden, so der Physiker, Lichtjahre weit in den Weltraum strahlen. Wahrscheinlich sind also zwei Möglichkeiten warum bisher fast niemand Außerirdische zu Gesicht bekommen hat: entweder ist das Fernsehprogramm so schlecht, dass sich kein Außerirdischer her traut, oder es ist so gut, dass wenn mal ein Außerridischer landet, ihn niemand wahrnimmt, weil alle vorm Fernseher sitzen.

Schlagwörter