Coronapandemie: Generation 65plus und das Internet

Granny 1280445 1280
2.000 Personen wurden insgesamt befragt

Die Generation 65plus hat sich im letzten halben Jahr stärker der digitalen Welt zugewandt. Die Veränderungen in Meinung und Verhalten sind jedoch nicht sehr groß und bewegen sich durchweg im (niedrigen) einstelligen Prozentbereich. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die im Auftrag eines großes Branchenverbandes im Januar und Juli dieses Jahre durchgeführt wurde. Befragt wurden jeweils 1.000 Personen mit einem Alter von über 65 Jahren.

Während der Pandemie, von der diese Altersgruppe überdurchschnittlich betroffen ist, nimmt der Anteil derjenigen, die der Ansicht sind, dass Digitalisierung eine Chance ist um nur 5% und das Interesse an technischen Neuerungen nur um 7% zu. Verschiedene Tätigkeiten werden vermehrt mit Hilfe des Internet verrichtet, das Telefonieren erlebt mit einer 9%-igen Steigerung aber schon den größten Zuwachs.

ErgebnisseInternetNutzungCoronapandemie