Medien, die New York beobachten

Camerasandmen
Medien, die beobachten ©Abel Navion

15.000 Kameralinsen erfassen die Menschen auf ihren Wegen in New York. Ob beim Spaziergang, beim Einkauf oder auf einer Demonstration, jede Person kann auf ihrem Weg durch die Stadt beobachtet werden.

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, bei der die Menschenrechtsorganisation Amnesty International für ein Mikrotasking-Projekt von tausenden Freiwilligen unterstützt wurde: in den Stadtteilen Manhattan, Bronx und Brooklyn wurden Standorte und Eigenschaften von Überwachungskameras erfasst und auf einer Karte vermerkt. Das Ausgangsmaterial für diese Arbeit waren Bilder von Google Street View.

Bei netzpolitik.org heißt es zu den “beobachtenden Medien”: “Seit Jahren sammeln Aktivist:innen im Projekt „Surveillance under Surveillance“ Daten zu Überwachungskameras. Und bereits Ende der 90er Jahre zählte die New York Civil Liberties Union fast 2.400 Kameras in Manhattan.”

Eine beeindruckende Animation zu diesem Thema findet man bei Youtube.