Die Bilanz der ARD in den Sozialen Medien ist positiv

Das verstärkte Engagement der Öffentlich-Rechtlichen in den Sozialen Netzwerken scheint aufzugehen. So zumindest der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow bei der Vorstellung einiger aktueller Zahlen. So verzeichnete alleine das Engagement der “Sportschau” bei Youtube und Facebook im vergangenen Jahr 300 Millionen Aufrufe. Auf dortigen Aktivitäten der “Tagesschau” ging noch einmal knapp dieselbe Menge. An Followern erreichte die ARD insgesamt 22 Millionen Menschen auf Facebook und 10,4 Millionen auf Youtube. Angebote der ARD wurden im Jahr 2019 insgesamt 6,6 Milliarden Mal gestreamt. Als Abonnenten in den Sozialen Netzwerken könne die Tagesschau insgesamt 2,6 Millionen Interessenten vorweisen, 1,4 Millionen alleine auf Instagram. Und so viele auf Twitter, dass die “Tagesschau” hier der meistgefolgte deutsche News-Kanal ist. Bei Instagram sind die verzeichneten 9,5 Millionen Interaktionen Grund dafür, dass der Instagram-Account der “Tagesschau” der erfolgreichste deutschsprachige Account auch auf dieser Plattform ist. In der entsprechenden Pressemitteilung heißt es:”Insgesamt haben Nutzer*innen bei Facebook, Twitter, YouTube und Instagram mehr als 306 Millionen Mal mit Inhalten der ARD interagiert – sei es in Form von Kommentaren, Shares oder Likes.”

siehe auch Presseportal

Burkhard Heinz
mediatpress®