Fehler passieren

IMG 6947

Die Ergebnisse unserer Arbeit als Medienbeobachter sind, ehrlich gesagt, nicht immer fehlerfrei. Wohl auch aus diesem Grund gibt es so etwas wie Qualitätsmanagement. Wäre alles fehlerlos, müsste nichts verbessert werden (und umgekehrt).

Grade liegt zwecks Überprüfung ein Ausschnitt aus der “Brigitte” vor mir. In dem Text soll der Name eines Verlags genannt sein, der uns mit der Medienbeobachtung beauftragt hat. Ich kann aber den Namen des Verlags nicht finden.

Schauen wir uns dazu den Namen des Verlags etwas näher an. Er besteht aus einem angelsächsischen Familienamen und dem Wort “Verlag”. Weil wir mit den Namen unserer Auftraggeber nicht nach außen treten, ändere ich jetzt mal den Verlagsnamen und sage, dass es sich um den (hoffentlich in Wahrheit nicht existierenden) “Hennessy Verlag” handelt.

Nun, in dem Brigitte-Text ist von Büchern die Rede. Es gibt eine Seite mit den Bildern der entsprechenden Werke und Im Rahmen jeder kurzen Buchbesprechung werden in Klammern die Grunddaten jedes Buches genannt. Das heißt, Autor, Umfang, Verlag, Preis. Einer der genanten Autoren heißt nun “Joseph HENNESSY”. Der Nachname dieses Herrn ist also derselbe wie der Name des von uns gesuchten Verlags.
Die Lektorin ist etwas zu schnell und bucht eine Nennung irrtümlich als Treffer. Zu ihrer Verteidigung kann man sagen, dass von Verlagen die Rede ist und der Name Hennessy fällt, die Buchung des Treffers “Hennessy Verlag” so ganz abwegig also nicht ist. Vielleicht muss man auch noch erwähnen, dass Lektoren und Lektorinnen nicht wenig zu tun haben, sehr schnell arbeiten und sich sehr konzentrieren müssen. Da kann es schon einmal zu Fehlleistungen wie der hier kommentierten kommen.

Wäre mir der Fehler nicht aufgefallen, hätte der Kunde ein Ergebnis erreicht, das tatsächlich nicht den Vorgaben entspricht. Was macht er? Er sendet uns den falschen Artikel zurück, bekommt das Porto erstattet und den Treffer gutgeschrieben. Und das Qualitätsmanagement kann im Lektorat mit Hilfe der Treffernummer die mit der Lektorierung beschäftigte Person darauf hinweisen, dass der Name des Autors “Joseph Hennessy” bitte nicht zu verwechseln ist mit dem “Hennessy Verlag”.

Anmerkung: Sowohl der Name “Joseph Hennessy” wie der “Hennessy Verlag” sind frei erfundene Namen, die in keinerlei Zusammenhang mit möglicherweise existierenden Personen oder Unternehmen stehen.

Burkhard Heinz
mediatpress®