Nutzung von Social-Media-Plattformen durch Unternehmen

weltweite Nutzung von Social Media durch Unternehmen
(zum Vergrößern bitte anklicken)

Entsprechende Statistiken sind auf den ersten Blick vielsagend. Die Angaben erfolgen in Prozent. Ausgesagt wird jedoch nicht, dass mehr als 90% der Unternehmen Facebook nutzen. Ausgesagt wird, dass Unternehmen, die sich auf Social-Media-Plattformen engagieren, zu über 90% bei Facebook zu finden sind.

Aktuelle Zahlen zum Engagement deutscher Unternehmen findet man nicht so leicht. Für das Jahr 2012 hatte Bitkom Zahlen veröffentlicht, die entsprechende Aktivitäten durch Unternehmen mit 47% angaben. Festgehalten wurde, dass der Social-Media-Einsatz weniger von der Größe als von der Branche abhing. So war kein Unterschied zwischen kleinen, mittleren und großen Unternehmen auszumachen. Der Handel war aber mit 52% deutlich besser aufgestellt als das Baugewerbe mit nur 34%.

Neuere Zahlen gibt es für die Jahr 2016 und 2018. Eine entsprechende Tendenz zeigt aber eine Abnahme der unternehmerischen Nutzung von Social Media. Sie beträgt 90,1% im Jahr 2016 und rutscht zurück auf 78,6% im Jahr 2018.

Gefragt wurde danach, ob ein Unternehmen Social-Media-Kanäle nutze – was immer das auch bedeutet.

Für das Jahr 2017 gibt es Daten, die etwas konkreter beschreiben, wie Unternehmen in Deutschland den “Nutzen” beschreiben.

An erster Stelle steht hier mit 81% der Nennungen die “Gestaltung des Unternehmensprofils oder Darstellung von Produkten”. 60% der Unternehmen nutzten Social Media zur “Gewinnung von Personal”. 54% nutzten Facebook, Twitter und Co. für den Erhalt und die Beantwortung von Kundenfragen. 23% suchten mit ihrem unternehmerischen Engagement die Kundenbindung zu verbessern und die Entwicklung von Waren und Dienstleistungen zu unterstützen. Der Austausch von Meinungen und Wissen innerhalb des Unternehmens war ein Grund, den ebenfalls 23% der Unternehmen angaben. 22% suchten schließlich mit den sozialen Medien die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern, Behörden, Forschungsinstituten etc.

Burkhard Heinz
mediatpress®